Saal Digital

Bei Saal-Digital als Produkttester beworben und gleich für 2 Produkte ausgewählt.

1. Das Fotobuch
Buch_00

 

Vorab, das Ergebnis begeistert!
Es überzeugt in Farbe, Brillianz sowie
Details und Verarbeitungsqualität.
(Dazu aber später mehr, wer mag kann
sich das Projekt durch einen Klick auf
das Foto anschauen 😉 )

  • Saal Digital arbeitet mit einer eigenen Software zur Bestellung von Fotoprodukten.
    Die Software muss zunächst installiert werden. Dies gestaltet sich aber als sehr einfach
    und lässt sich auch ohne viel Computerwissen bewerkstelligen.
  • Nach dem Start des Programms kann man sich für verschiedene Produkte entscheiden.
    Da mein erster Auftrag der Test eines Fotobuches ist, wählte ich dieses. Durch weitere
    Auswahlmöglichkeiten entscheidet man über die Größe (A4, A3, Hoch-/Querformat, quadratisch, … ),
    die Art des Einbandes (gedrucktes Foto, Leder, wattiert, …) und andere Optionen (mit/ohne Barcode, Geschenkbox, …).
    Diese Einstellungen können auch später noch gewandelt werden. Eine Änderung des Formates geht
    gleichzeitig mit dem Verschieben der Fotos einher.
  • Ich entschied mich für ein A3-Querformatbuch mit glänzendem Fotodruck in 26 Seiten.
    Leider kann man ausgerechnet hier den Barcode in der Software nicht abwählen.
    Positiv ist, dass dieser gleich auf dem Rückcover und der letzten Innenseite angezeigt wird,
    sodass man seine Fotos entsprechend Ausrichten kann.
  • In der Software werden zahlreiche Möglichkeiten für die Gestaltung des Fotobuches gegeben.
    Wer also mit Fotobearbeitung, Ebenen und „Composing“ nichts zu tun hat, kann allein mit der Software schon sehr kreativ werden.
  • Ich habe die Seiten via Fotobearbeitungsprogamm gestaltet und diese dann als Hintergrundfoto einfügen lassen.
    So gelingt es, seine Fotos passend an die Druckauflösung von 300dpi bei der Druckgröße beispielsweise von 84,6cmx27,6cm
    für die Innenseiten zu optimieren. Diese Daten findet man schön übersichtlich direkt unter den zu bearbeitenden Seiten.
    Sie weichen je nach Buchgröße ab.
  • Da es wie überall Fertigungstoleranzen gibt, wird im Projekt ein roter Rand angezeigt. Man sollte sich bewusst sein,
    dass dieser Bereich unter Umständen abgeschnitten wird.
    Um weiße Ränder zu vermeiden, sollte man den Hintergrund immer komplett ausfüllen.
  • Bei meinen 360°-Panoramen bedeutet dies natürlich den „Verlust“ von Bildmaterial oder mögliche weiße Ränder.
  • Die Software bietet die Möglichkeit sein Projekt zu speichern, falls man nicht kontinuierlich daran arbeiten kann.
    Ist das Projekt fertig, legt man es in den „Einkaufskorb“ und folgt den Anweisungen.
    Nach Adresseingabe und Zahlungsart (Vorkasse, Rechnung, Kreditkarte, Paypal, …) wird das Projekt hochgeladen.
    Dies dauert je nach vorhandener Internetleitung natürlich etwas. Mein Fotobuch benötigte einen Speicherplatz von ~350MB.
  • Erstaunt bin ich noch heute von der schnellen Lieferung sowie der guten Verpackung.
    Nach fertigem Upload am Mittwoch um 23 Uhr, erhielt ich Donnerstag Abend die Versandbestätigung und
    am Freitag wurde das Buch luftdicht in Folie verpackt, zusätzlich in Styroporfolie gepolstert und
    die Ecken separat mit Karton verstärkt in einer Kartonversandtasche geliefert.
  • Nach langem Betrachten, Bestaunen durch viele Augen und mehrmaligem Durchblättern des Buches
    bin ich immernoch fasziniert von der Qualität. Der Barcode sitzt auf dem Rückcover leider 3mm zu hoch,
    schade ist auch die Toleranz durch den Schnitt aber das grenzt schon an „Jammern auf hohem Niveau“.
  • Der Support ist bei Fragen hilfreich, das Buch begeistert, das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt!
    Zusätzlich kann man über den Link zum Betrachten des Buches auch eine Bestelloption einfügen.
    Dies ermöglicht einfaches Nachbestellen (eine schöne Option, wie ich finde).

2. Das Wandbild

  • Die Software und der Ablauf ist gleich zum Fotobuch.
    Zur Auswahl stehen Materialien wie Acrylglas, Aludibond, Leinwand und einige mehr.
    Angenehm empfand ich die Einblendung von Kurzinfo’s bei der Produktauswahl –
    ich bestellte mir mein gestaltetes Foto auf einer Hartschaumplatte in 160cmx40cm, 5mm stark.
    01
  • In dieser Größe ist das Foto auf Hartschaum etwas biegbar und nicht starr.
    Es bietet sich also an, eine Profilaufhängung gleich mit zu bestellen.
  • Über die Software erkennt man nicht, dass das Material eine Oberflächenstruktur hat und das Ergebnis einen matten Look erhält.
  • Auch hier gestaltet sich das Handling mit dem Schnittrand eher schwierig.
    Via Fotobearbeitungssoftware fügte ich einen, für das Motiv ausreichend großen Rahmen ein.
    Laut Fotoprojekt sollte oben und unten ein Beschnitt von jeweils 2mm sein. Bei mir waren es oben 0mm, unten 4mm.
    Mit kritischem Blick fällt dies auf. Somit sollte man auf solche Experimente wohl eher verzichten.
  • Ebenfalls überraschend ist die geringe Fertigungs-/Versandzeit. Wieder Mittwoch abend bestellt und Freitag das Fotoprodukt sauber verpackt
    mit mehreren Pappen gestärkt ausgeliefert bekommen.